Tierischer Nachwuchs

Emuküken im Zoo Neuwied geschlüpft

Neuwied. Im Zoo Neuwied ist Mitte April ein Emuküken geschlüpft. Nun erkundet es mit seinen Eltern die Umgebung und lernt das Fressen.

Mitte April  ist im Zoo Neuwied ein Emuküken geschlüpft. Das teilte der Zoo nun mit. Das Küken weist laut Mitteilung zunächst eine frischlingsähnliche Färbung des Gefieders auf, um vor Fressfeinden geschützt zu sein. Es werde von beiden Eltern versorgt, erkunde mit ihnen die Umgebung und lerne das Fressen: Denn welches Futter genießbar ist und welches nicht, ist eine (lebens-)wichtige Lektion.

Emus kommen ursprünglich aus den Steppengebieten Australiens. Im Februar, so erläutert der Zoo Neuwied, ist dort Spätsommer, weil die Jahreszeiten auf der Südhalbkugel um ein halbes Jahr versetzt sind. Die Emus im Zoo Neuwied beginnen aus diesem Grund meistens im zum Teil sehr kalten Februar mit der Brut. Im Zoo Neuwied teilen sich die Laufvögel ihr Gehege mit zwei verschiedenen Arten von Kängurus.