Kranlaster verliert eine Ausfahrstütze

Kranlaster verliert eine Ausfahrstütze

Vier Verletzte nach einer Kettenreaktion in Niederkassel

Niederkassel. (eiu) Eine Ausfahrstütze, die sich aus bisher ungeklärter Ursache am Montagmorgen von einem Krantransporter verselbstständigte, der gegen 7.50 Uhr auf der L 269 unterwegs war, löste einen Verkehrsunfall mit vier Verletzten aus. Die Stütze streifte zwei entgegenkommende Autos.

Aufgrund der zerborstenen Scheiben zogen sich ein 48-jähriger und ein 62-jähriger Autofahrer leichte Verletzungen zu. Eine 22-jährige Frau, die hinter dem Wagen des 62-Jährigen fuhr, konnte nur durch eine Vollbremsung eine Kollision verhindern, auf ihren Wagen fuhr jedoch eine 24-jährige Frau auf.

Beide Fahrerinnen wurden zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht. Am Laster wurde die Seitenschürze abgerissen, und auch an den beteiligten Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Warum sich die Ausfahrstütze löste, wird derzeit untersucht. Laut Polizei waren augenscheinlich keine technischen Mängel erkennbar.

Mehr von GA BONN