Unfall auf der A3: Kollision bei Überholmanöver: ein Schwerverletzter

Unfall auf der A3 : Kollision bei Überholmanöver: ein Schwerverletzter

Einen schweren Unfall verursachte am Montagabend um 19.41 Uhr ein Wohnmobil aus Niederösterreich auf der A3 bei Königswinter. Der Camper war in Fahrtrichtung Köln zwischen der Anschlussstelle Siebengebirge und dem Kreuz Siegburg auf der Mittelspur unterwegs, als offensichtlich der Fahrer eine Unachtsamkeit beging.

Laut Autobahnpolizei wollte der auf die Überholspur wechseln und übersah dabei einen Porsche-Fahrer, der aus Bergisch-Gladbach kam. Wie der Porsche-Fahrer sagte, habe er noch versucht, dem Camper auszuweichen, indem er in Richtung Mittelleitplanke zog. Doch das Wohnmobil habe den Spurwechsel fortgesetzt, sei dann gegen den Porsche geprallt und habe diesem „einen Reifen aufgeschlitzt“, so berichtete es der noch sichtlich geschockte Fahrer.

Daraufhin kam der Porsche ins Schleudern und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug: Mit einem Citroën Kleinwagen, der laut seines Kennzeichens aus Mettmann kam. Wie die Autobahnpolizei ausführte, kam der Kleinwagen dann von der Fahrbahn ab, raste gegen eine seitliche Böschung, wo er sich überschlug und auf dem Dach sowie der Leitplanke des Seitenstreifens zum Liegen kam.

Dabei erlitt der Fahrer schwere Verletzungen, alle anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Die Löschgruppe Ittenbach half anschließend bei den Aufräumarbeiten.