1. Region
  2. Köln & Rheinland

Transporter verliert Ladung: Zwei Tonnen Kartoffeln sorgen für Stau bei Köln

Transporter verliert Ladung : Zwei Tonnen Kartoffeln sorgen für Stau bei Köln

Auf einer Länge von 300 Metern haben sich nach einem Missgeschick zwei Tonnen Kartoffeln auf der A57 bei Köln-Chorweiler verteilt. Es kam zu einem drei Kilometer langen Stau.

Zwei Tonnen Kartoffeln haben am Sonntagabend für einen Stau auf der A57 bei Köln-Chorweiler gesorgt. Gegen 19 Uhr verlor ein Kartoffeltransporter einen Großteil seiner Ladung, der sich auf einer Länge von 300 Metern über die Autobahn erstreckte. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer versehentlich die Heckklappe seines Anhängers geöffnet.

Mehrere nachfolgende Fahrzeuge fuhren daraufhin über die Kartoffeln und verteilten sie als rutschige Masse über die Fahrbahn. Eine Motorradfahrerin verlor die Kontrolle über ihr Krad und stürzte. Weil sie zuvor jedoch Schrittgeschwindigkeit gefahren war, verletzte sie sich dabei nicht.

Die Autobahn musste mit einer Kehrmaschine gesäubert werden. Der verantwortliche Kraftfahrer wurde wegen eines Fehlers bei der
Ladungssicherung kostenpflichtig verwarnt.