Herrenloses Gepäckstück: Zugverspätungen nach Gleissperrungen am Hauptbahnhof Köln

Herrenloses Gepäckstück : Zugverspätungen nach Gleissperrungen am Hauptbahnhof Köln

Ein herrenloses Gepäckstück am Kölner Hauptbahnhof hat am Montagnachmittag für einen Polizeieinsatz gesorgt, die Gleise 2 bis 7 wurden gesperrt. Reisende müssen mit Verspätungen rechnen.

Die Polizei hat am Montagnachmittag die Gleise 2 bis 7 am Kölner Hauptbahnhof gesperrt, nachdem zwischen Gleis 4 und 5 ein herrenloses Gepäckstück gemeldet wurde. Sprengstoffexperten der Polizei öffneten das Gepäckstück, in dem sich nach Angaben der Bundespolizei lediglich Gegenstände des alltäglichen Bedarfs befanen. Inzwischen ist die Sperrung wieder aufgehoben worden.

Infolge der Sperrung kam es nach Angaben der Deutschen Bahn zu Verspätungen, Umleitungen und Teilausfällen. Auch nach Aufhebung der Sperrung müssen Reisende demnach mit Verspätungen rechnen.

Weitere Berichterstattung folgt.

Mehr von GA BONN