Zwei Schwerverletzte bei Bedburg: Vollsperrung der A 61 Richtung Koblenz nach Lkw-Unfall

Zwei Schwerverletzte bei Bedburg : Vollsperrung der A 61 Richtung Koblenz nach Lkw-Unfall

Die Autobahn 61 in ist Fahrtrichtung Koblenz seit dem frühen Montagmorgen gesperrt, vermutlich bis Montagabend. Ein Lkw-Fahrer und sein Beifahrer wurden bei einem Alleinunfall schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei ist es am Montagmorgen zu dem schweren Verkehrsunfall gekommen. In einer Baustelle auf der A 61 in Fahrtrichtung Koblenz bei Bedburg touchierte ein Lkw aus den Niederlanden gegen 4 Uhr morgens eine Betonschrammwand am rechten Fahrbahnrand.

Dadurch wurde das Fahrzeug bis auf den Mittelstreifen geschleudert. In der Leitplanke kam der Lkw zum Stehen. Dabei wurden der 59-jährige Fahrer und sein 35-jähriger Beifahrer schwer verletzt.

Durch den Aufprall wurde der Tank der Zugmaschine beschädigt, so dass mehrere Hundert Liter Diesel austraten und auf die Fahrbahn liefen. Wegen der Einsatz- und Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr im morgendlichen Berufsverkehr auf rund sieben Kilometer Länge. Wie die Polizei mitteilte, musste die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz ab dem Kreuz Jackerath voll gesperrt werden. Die A61 bleib voraussichtlich bis 20 Uhr gesperrt.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern derzeit an. Der Führerschein des Lkw-Fahrers wurde zunächst sichergestellt.