Polizei geht von Brandstiftung aus: Vier Porsche brennen auf Firmengelände in Köln aus

Polizei geht von Brandstiftung aus : Vier Porsche brennen auf Firmengelände in Köln aus

Auf dem Gelände eines Porsche-Händlers im Kölner Stadtteil Ehrenfeld haben in der Nacht auf Montag vier Fahrzeuge gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Vier Autos sind am frühen Montagmorgen auf dem Gelände eines Porsche-Händlers in Köln-Ehrenfeld ausgebrannt. Wie die Kölner Polizei auf GA-Anfrage mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um etwa 1.40 Uhr alarmiert. An dem Autohaus in der Fröbelstraße standen demnach vier Fahrzeuge in Flammen, die von der Feuerwehr gelöscht werden mussten.

Die Kölner Polizei geht von einer Brandstiftung aus. Zur Höhe des Schadens gibt es bislang noch keine Informationen. Zeugen, die im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

In den vergangenen Tagen war es bereits vermehrt zu Autoaufbrüchen gekommen. In Bonn wurde ein Porsche direkt vor der Haustür der Besitzerin gestohlen.

Mehr von GA BONN