Polizei sucht nach Zeugen: Unbekannter schubst 76-Jährigen in Köln die Treppe runter

Polizei sucht nach Zeugen : Unbekannter schubst 76-Jährigen in Köln die Treppe runter

Am Donnerstagnachmittag hat ein unbekannter Mann einen 76-jährigen Rentner in Köln-Ehrenfeld eine Treppe heruntergestoßen. Der Täter ist geflüchtet und wird nun von der Kölner Polizei gesucht.

Ein bisher unbekannter Täter hat am 15. März einen 76-jährigen Rentner den Abgang zu einer U-Bahn-Station in Köln-Ehrenfeld heruntergestoßen. Der Täter sei unerkannt geflüchtet und es werde nun nach Zeugen gesucht, so die Polizei.

Gegen 14 Uhr stieg der 76-Jährige mit einer Begleiterin den Treppenabgang der U-Bahn-Station "Venloer Straße/Gürtel" hinab. Noch am Anfang der Treppe hat sich dem Senior von hinten ein Unbekannter genähert und ihm ohne Vorwarnung einen kräftigen Stoß gegen die Schultern verpasst. Der Rentner habe das Gleichgewicht verloren und sei die Treppenstufen hinuntergestürzt, berichtet die Polizei. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Anstatt sich um den verletzten Senioren zu kümmern, sei der Täter am Gestürzten vorbei in den Tunnel gerannt. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlung wegen schwerer Körperverletzung aufgenommen. Es werde davon ausgegangen, dass der 76-Jährige mit Absicht gestoßen wurde, erklärt die Polizei zu den derzeitigen Ermittlungen. Die Angabe, dass der Treppenabgang zur Tatzeit menschenleer gewesen war, sei Grund für diese Annahme.

Der Geschädigte und mehrere Augenzeugen haben den Flüchtigen als etwa 25 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen und dunklen Haaren beschrieben. Er soll etwa 1,85 m groß und von schlanker Statur sein. Zur Tatzeit sei er mit einer schwarzen Hose und einer grünen Bomberjacke bekleidet gewesen.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachten haben oder Angaben zu dem flüchtigen Täter machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 0221-229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen genommen.

Mehr von GA BONN