1. Region
  2. Köln & Rheinland

Mordkommission ermittelt: Streit unter Nachbarn in Köln endet tödlich

Mordkommission ermittelt : Streit unter Nachbarn in Köln endet tödlich

Ein 55-Jähriger aus Köln ist am Samstagabend nach einer Auseinandersetzung mit seinem Nachbarn gestorben. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt.

Am Samstagabend ist in Köln ein 55-Jähriger nach einem Streit mit seinem Nachbarn gestorben. Wie die Polizei mitteilte, starb der 55-Jährige in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Dünnwald an seinen schweren Verletzungen. Nach Angabe der Polizei kam es im Treppenhaus zwischen den Nachbarn zu einem Streit. Dieser sei eskaliert und die Männer fingen erst an sich zu schlagen, bis der 49-Jährige das Messer zog und auf den 55-Jährigen einstach. Die Obduktion ergab, dass die Stiche todesursächlich waren.

Die Hintergründe der "handfesten Auseinandersetzung", so steht es im Bericht der Polizei, sind derzeit unklar. Der 49-jährige Nachbar wurde vorläufig festgenommen, ein Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an.