In Fußgängerzone: Sportwagenfahrer bedroht Tafel-Mitarbeiter in Brühl

In Fußgängerzone : Sportwagenfahrer bedroht Tafel-Mitarbeiter in Brühl

Als Mitarbeiter der Tafel in der Brühler Fußgängerzone vor einer Bäckerei hielten, um nach Lebensmitteln zu fragen, ging das einem 52-Jährigen gehörig gegen den Strich. Er soll die Mitarbeiter beleidigt und ihren Lieferwagen bespuckt haben.

Am Dienstag hat ein 52-jähriger Porsche-Fahrer zwei Mitarbeiter der Brühler Tafel beleidigt und bedroht. Nach Angaben der Polizei Rhein-Erft von Donnerstag fuhren die ehrenamtlichen Tafel-Mitarbeiter (55 und 68 Jahre alt) gegen 9.30 Uhr mit einem Lieferwagen durch die Fußgängerzone. Vor einer Bäckerei hielten sie an, um nach Lebensmitteln zu fragen. Hinter ihnen habe der Porsche-Fahrer zunächst gehupt, so die Polizei, dann sei er ausgestiegen und habe die Männer massiv beschimpft. Nach kurzer Diskussion sei er weitergefahren.

Laut Polizei kam er allerdings kurze Zeit später zurück, ging auf den 55-Jährigen zu, drohte ihm Schläge an und spuckte gegen den Lieferwagen. Aufgrund des notierten Kennzeichens und der detaillierten Beschreibung des Mannes seitens der Tafel-Mitarbeiter machten Polizeibeamte den 52-Jährigen ausfindig. Nach weiteren Angaben war der polizeibekannte Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

Mehr von GA BONN