Open Air und Eintritt frei: "Sommer Köln"-Veranstaltungen gehen in die letzte Runde

Open Air und Eintritt frei : "Sommer Köln"-Veranstaltungen gehen in die letzte Runde

Verschiedene Plätze in Köln werden jedes Jahr von Juni bis August durch den "Sommer Köln" zur Bühne für internationale Straßenensembles, Akrobatik und Festivals gemacht. Im August finden die letzten Veranstaltungen statt.

In Köln werden Plätze und Straßen in diesem Jahr wieder zur Bühne für internationale Theaterproduktionen, Akrobatik und Tanz. Den Auftakt zum diesjährigen "Sommer Köln" macht am Abend des 8. August vor dem Schokoladenmuseum das Brandenburger Wandertheater "Ton und Kirschen" mit Texten unter anderem von Samuel Beckett, Anton Tschechow, Ovid und Bertolt Brecht, wie die Stadt Köln am Dienstag ankündigte. Bis 16. August stehen bei freiem Eintritt Ensembles aus Deutschland, Belgien und Italien auf dem Asphalt. Vom 17. bis 19. August folgt vor dem Schokoladenmuseum das Afrika-Festival mit Musik, Tanz, Theater und Geschichtenerzählern.

Das italienische Duo "Los Filonautas" spannt am Samstag und Sonntag sein Akrobatenseil auf und erzählt in 1,80 Meter Höhe die Geschichte eines hochseetauglichen Zweimasters mit Kapitän Fiore und Seemann Silver. Am 7. und 8. August spielt die Band 3Berlin ein Kinderkonzert unter dem Motto "Von Farbenfeen & Stinkesocken". Das Red Dog Theater aus Berlin erzählt am 9. und 10. August die Geschichte "Vom Fischer und seiner Frau". Am 9. August präsentiert auch die Belgische Zirkustruppe Cirq'ulation Locale ihre "Fiesta Gala Show".