So gesehen: So lockt man Männer an den Herd

So gesehen : So lockt man Männer an den Herd

Die VHS Voreifel bietet unter dem Titel "Projekt Y" einen Kochkursus speziell für Männer an. Beim Semesterabschluss stellten die kochenden Herren ihr Können unter Beweis.

Provokant mag für manche Zeitgenossen die Überschrift „Männer an den Herd“ daherkommen, da sie als eine Art Appell gelesen werden könnte. Allerdings dürfte es anno 2019 gar nicht mehr so unüblich sein, dass sich auch die Herren der Schöpfung in der Nähe des nützlichen Haushaltshelfers aufhalten, um Nahrung für das heimische Rudel zu beschaffen. Wie das überhaupt – auch für Männer – möglich ist und zudem noch unter Verwendung von regionalen, hochwertigen Produkten zeigt jetzt „Projekt Y“. So lautet der zugegeben mehrdeutige, womöglich auf gewisse Chromosomen anspielende Titel des Männerkochkursus der VHS Voreifel.

Die Zutaten des Kursus klingen schmackhaft: Wer sich auf das Projekt Y einlässt, erlernt etwa „Schnitttechniken, den Umgang mit unterschiedlichen Lebensmitteln sowie verschiedene Garmethoden“. Und: Die Teilnehmer erhalten Kenntnisse der unterschiedlichen Qualitäten von Gemüse, aus Männersicht eh Beilagen, von Fisch und von Fleisch.

Im nächsten Semester, das nennt sich dann, was an glutheißen Sommertagen wie heute kaum zu glauben ist, schon Wintersemester, lockt die VHS Voreifel übrigens bereits zum dritten Mal an den Herd der Lehrküche der Haupt- und der Realschule Rheinbach. Dass das Rezept aufgeht, stellten die kochenden Herren jetzt beim Semesterabschluss eindrucksvoll unter Beweis. Laut Mitteilung der VHS zauberten sie für ihre eingeladenen Angehörigen Salate, Soßen, Dips und Beilagen. Der Hauptgang könnte maskuliner kaum sein: ein Wildschwein, welches vom Morgen bis zum Abend über offenem Feuer kross gegrillt wurde. Der Dozent weiß, wie er die Männer an den Herd, respektive an die Feuerstelle gelockt bekommt...

Mehr von GA BONN