Auseinandersetzungen und Unfälle: Sechs Verletzte nach Bundesligaspiel des 1. FC Köln

Auseinandersetzungen und Unfälle : Sechs Verletzte nach Bundesligaspiel des 1. FC Köln

Am Freitagabend nach der Fußballpartie zwischen dem 1. FC Köln und TSG Hoffenheim ist es bei Unfällen und Auseinandersetzungen zu sechs, teils schwer verletzten Personen gekommen.

Auf dem Parkplatz P4 hatte die Polizei nach Spielende mehrere Hinweise zu Vermummten Personen erhalten.

Vor Ort trafen die Beamten die gemeldeten Vermummten nicht an, dafür jedoch vier verletzte Personen. Dabei handelte es sich um Anfänger beider Fußballclubs. Nach derzeitigen Erkenntnissen war zwischen ihnen ein verbaler Streit eskaliert und hatte in einer Schlägerei mit einem Schwerverletzten und drei Leichtverletzten geendet. Die Ermittlungen dauern an.

Zum Spielende war außerdem ein Fan über die Balustrade im Stadion gestürzt. Er wurde schwer verletzt und von Rettungskräften im Stadion behandelt, ebenso wie ein weiterer Mann, der einen medizinischen Notfall erlitten hatte. Während die Sanitäter die Verletzten behandelte, traten Unbekannte den Seitenspiegel des Notarztwagens ab.