1. Region
  2. Köln & Rheinland

Feuerwehreinsatz in Köln-Mülheim: Schlange bei Spaziergang ausgebüxt

Feuerwehreinsatz in Köln-Mülheim : Schlange bei Spaziergang ausgebüxt

Kurioser Einsatz für die Feuerwehr in Mülheim: Bei einem Spaziergang in der Nacht zu Samstag ist einem Mann seine Schlange ausgebüxt. Der Besitzer alarmiert in seiner Not die Feuerwehr.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen Mitternacht alarmiert. Bei seinem routinemäßigen nächtlichen Spaziergang mit seiner Schlange - einer etwa 1,50 m langen und 5 cm dicken ungiftige Kornnatter - durch Mülheims Straßen entwich die Schlange dem Besitzer und verkroch sich zwischen Hauswand und Fallrohr.

Dem etwa 30-jährigen Mann gelang es nicht, die Schlange aus ihrem Versteck zu locken. In seiner Not alarmierte er die Feuerwehr. Nachdem sich die Einsatzkräfte überzeugt hatten, dass es sich wirklich um eine ungiftige Schlange handelte, montierten sie das Fallrohr ab. So konnte die Schlange an den glücklichen Besitzer übergeben werden. Das Fallrohr wurde anschließend wieder montiert.

Nach dem Hinweis der Feuerwehr, besser auf die Schlange aufzupassen, setzten Besitzer und Schlange ihren Spaziergang nach Hause fort.