Durchsuchungen in Köln: Razzia bei Hells Angels-Mitglied: Drogen und Schusswaffen sicher gestellt

Durchsuchungen in Köln : Razzia bei Hells Angels-Mitglied: Drogen und Schusswaffen sicher gestellt

Am Mittwochvormittag haben Spezialeinheiten der Polizei zwei Wohnungen und ein Lokal in Köln-Holweide durchsucht. Ziel war dabei, die Beschlüsse zu vollstrecken, die gegen ein Mitglied der Hells Angels MC Rhine Area vorlagen.

Am Mittwochvormittag durchsuchte eine Spezialeinheit der Kölner Polizei zwei Wohnungen und ein Lokal in Köln-Holweide, wie die Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt gaben. Die Durchsuchungsbeschlüsse waren gegen ein 29-jähriges Mitglied der Hells Angels MC Rhine Area gerichtet, das mutmaßlich mit Drogen dealt. Bei der Durchsuchung fand die Polizei zwei scharfe Schusswaffen samt Munition.

Zudem wurden ungefähr ein Kilogramm Amphetamine und Belüftungsgeräte für eine Marihuanaplantage sicher gestellt. Ein weiteres 25-jähriges Mitglied der Hells Angels befand sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung in der Wohnung und wurde von der Polizei festgenommen.

Das Lokal in der Bergisch Gladbacher Straße gilt als Trefferpunkt der Rockerszene und war im Januar Ziel eines Anschlags geworden. Am 10. Januar waren Schüsse auf das Lokal abgegeben worden, verletzt wurde damals niemand. Bei der Durchsuchung stellte die Polizei außerdem fest, dass das Lokal aktuell zu eine Vereinsheim ausgebaut wird. Die Durchsuchungsbeschlüsse waren zuvor von einem Richter ausgestellt worden, nachdem der Verdacht des Handels mit geringen Mengen Betäubungsmittel aufgekommen war.

Mehr von GA BONN