Polizeikontrolle auf der A 4: Raser fährt mit Kleinkind im Auto 100 km/h zu schnell

Polizeikontrolle auf der A 4 : Raser fährt mit Kleinkind im Auto 100 km/h zu schnell

Einen 20-jährigen Mercedes-Fahrer erwartet ein Bußgeld und ein monatelanges Fahrverbot: Er war am Sonntag auf der Autobahn 4 nahe Köln-Klettenberg 100 Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Auf der Rückbank saß ein zweijähriges Kind – ohne Kindersitz.

Wie die Kölner Polizei mitteilte, wurde am Sonntag ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer mit 213 Stundenkilometer auf der A 4 nahe Köln-Klettenberg bei einer Kontrolle aus dem Verkehr gezogen. Er war 100 Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt jedoch nur 120 Stundenkilometer.

Im Rahmen der Kontrolle entdeckte die Polizei ein weiteres Vergehen: Neben der Geschwindigkeitsüberschreitung hatte der junge Mann ein zweijähriges Kind auf dem Rücksitz. Das Kind war zwar angeschnallt, jedoch ohne Kindersitz.

Die Polizei erstattete gegen den Mann eine Anzeige wegen Geschwindigkeitsüberschreitung und Verstoß gegen die Kindersitzpflicht. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe mehrerer hundert Euro und ein Fahrverbot für einige Monate.

Mehr von GA BONN