Mehrere Gegendemos: Randalierer stört AfD-Veranstaltung in Euskirchen

Mehrere Gegendemos : Randalierer stört AfD-Veranstaltung in Euskirchen

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat am Montagabend eine öffentliche Vortragsveranstaltung in Euskirchen durchgeführt. Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Randalierer.

120 Besucher kamen am Montagabend zu einem von der AfD organisierten Vortrag ins City-Forum Euskirchen. Gleichzeitig gab es zwei Gegenveranstaltungen: Das Bündnis "Eifel gegen Rechts" lud zu einer Kundgebung, zu der rund 60 Teilnehmer kamen. Außerdem veranstaltete der Kreisverband der SPD unweit der AfD-Veranstaltung eine Kunstveranstaltung mit ebenfalls rund 60 Teilnehmern.

Während der Veranstaltung der AfD kam es im City-Forum zu mehreren Einsätzen der Polizei. Zwei Teilnehmer wurden durch den von der AfD engagierten Sicherheitsdienst von der Veranstaltung ausgeschlossen. Ein 39-jähriger Euskirchener stürmte nach Angaben der Polizei in den Veranstaltungsraum und randalierte lautstark. "Es kam zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen Angehörigen des Sicherheitsdienstes und dem Störer", so die Polizei in ihrer Mitteilung am Abend. Der 39-Jährige leistete auch gegenüber den hinzugerufenen Polizisten Widerstand. Er erhielt einen Platzverweis, außerdem wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem fertigte die Polizei eine Strafanzeige gegen eine weitere Person, nachdem ein Beamter beleidigt wurde.

Mehr von GA BONN