Schwere Unfälle in der Domstadt: Radfahrer lebensgefährlich in Köln verletzt

Schwere Unfälle in der Domstadt : Radfahrer lebensgefährlich in Köln verletzt

Bei einem Unfall am Kölner Hauptbahnhof hat sich ein 33-Jähriger lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Bereits am Montag hatte es einen schweren Unfall in Ehrenfeld gegeben.

Ein 53-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen einen Radfahrer in einem Kreisverkehr am Kölner Hauptbahnhof angefahren. Der 33-Jährige zog sich beim Sturz lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizei fuhr der 53-jährige Autofahrer gegen 7.10 Uhr mit seiner Mercedes (E-Klasse) von der Goldgasse in den Kreisverkehr am Breslauer Platz ein. Nach Auswertung von Unfallspuren dürfte er dabei den im Kreisverkehr fahrenden 33-Jährigen mit der linken Fahrzeugfront erfasst und zu Fall gebracht haben. Spezialisten der Verkehrsunfallaufnahmeteams der Polizei sicherten die Spuren am Unfallort.

Am Montag habe zudem ein abbiegender Lastwagen im Stadtteil Ehrenfeld einen geradeaus fahrenden 24 Jahre alten Mountainbiker erfasst, mitgeschleift und seine Beine mit der Hinterachse überrollt, teilte die Polizei mit.

(Mit Material von dpa)

Mehr von GA BONN