Auch im Raum Bonn aktiv: Polizei zerschlägt Einbrecherbande in Köln

Auch im Raum Bonn aktiv : Polizei zerschlägt Einbrecherbande in Köln

Der Polizei in Köln ist am Donnerstag ein Schlag gegen eine Bande von Einbrechern gelungen, die auch im Raum Bonn aktiv gewesen sein soll. Zwei Hauptverdächtige wurden festgenommen. Zuvor hatten die Fahnder verdeckt ermittelt.

Mit Hilfe von verdeckt arbeitenden Ermittlern hat die Polizei Köln am Donnerstagnachmittag eine Einbrecherbande hochgenommen. Im Ortsteil Meschenich schlugen nach Angaben der Polizei Spezialkräfte zu und nahmen zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher im Alter von 31 und 35 Jahren auf offener Straße fest.

Den aus Südosteuropa stammenden Männern werde vorgeworfen, in Köln, im Ruhrgebiet und dem Raum Bonn seit Ende 2018 mit mehreren Komplizen mindestens 32 Einbrüche begangen zu haben. Auf die Schliche kamen die Beamten den Verdächtigen nach eigenen Angaben bei einem Einbruch an einem Freitagabend Ende November. In Köln-Rondorf waren die Einbrecher der Polizei in einem Fluchtfahrzeug knapp entkommen, das Fahrzeug steckten sie wenig später an der Markusstraße in Raderthal in Brand.

Seither habe die Kripo Köln verdeckt gegen die Tätergruppe ermittelt und nun die zwei Hauptverdächtigen festgenommen. Zudem stellten die Fahnder unter anderem vier Tatfahrzeuge sowie Bargeld und hochwertige Uhren sicher. Die Ermittlungen gegen die Verdächtigen dauern an.