In Schlangenlinien über die Autobahn: Polizei verfolgt in Aachen betrunkenen LKW-Fahrer

In Schlangenlinien über die Autobahn : Polizei verfolgt in Aachen betrunkenen LKW-Fahrer

Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat die Polizei bei einer Verfolgungsjagd in Aachen beschäftigt. Der Fahrer war in Schlangenlinien über die A44 gefahren.

In der Nacht zu Samstag hat sich ein betrunkener Lkw-Fahrer auf der A44 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Um Mitternacht alarmierte ein Zeuge die Polizei, weil er sich hinter dem Lkw befand, der in starken Schlangenlinien die gesamte Breite der Autobahn nutzte, wie die Polizei mitteilte.

Ein Streifenwagen nahm die Verfolgung auf, doch trotz Anhaltezeichen, eingeschaltetem Blaulicht, Martinshorn, Lautsprecherdurchsagen und Hupen ließ sich der Lkw-Fahrer aus Portugal nicht zum Anhalten bringen. Immer wieder wich er beim Tempo von 70 Stundenkilometern von der Fahrbahn ab.

Die Beamten im Streifenwagen konzentrierten sich irgendwann darauf, hinter dem Lkw zu bleiben und den nachfolgenden Verkehr zu warnen. Mithilfe von zwei weiteren Polizeifahrzeugen an der Anschlussstelle Aachen-Brand konnte der Lkw gestoppt werden.

Die Polizisten ermittelten bei dem 40-jährigen Fahrer 1,5 Promille und entzogen ihm den Führerschein.