30-Jähriger attackiert: Polizei sucht Angreifer nach Messerattacke in Köln

30-Jähriger attackiert : Polizei sucht Angreifer nach Messerattacke in Köln

In der Nacht zum Donnerstag erlitt ein 30-jähriger Frechener nach einer Messerattacke mehrere Stichverletzungen. Die Polizei fahndet nun nach drei Männern und einer Frau, die an der Auseinandersetzung in der Kölner Innenstadt beteiligt gewesen sein sollen.

Nach einer Auseinandersetzung in der Kölner Innenstadt sucht die Kölner Polizei nach drei Männern und einer Frau. Diese sollen laut Polizei einen 30-Jährigen und seine 49-jährige Begleiterin in der Trankgassenwerft in Köln verbal angegriffen haben, bevor einer von ihnen den Frechener mit einem Messer attackiert haben soll. Der 30-Jährige erlitt nach Angaben der Polizei mehrere Stichverletzungen, soll sich aber nicht in Lebensgefahr befinden. Nach der Attacke seien die Unbekannten in Richtung Hauptbahnhof verschwunden. Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei Köln nach zwei Männern, die im Verdacht stehen an dem Vorfall in der Kölner Innenstadt beteiligt gewesen zu sein.

Zeugenangaben zufolge soll der Hauptverdächtige circa 20 bis 30 Jahre alt sein, ungefähr 1,74 Meter groß und von schmaler Statur sein. Er soll helle zurückgegelte Haare und eine helle Haut haben und zur Tatzeit einen weißen Nike-Sweater mit Kapuze sowie helle Nike-Sportschuhe getragen haben. Die beiden anderen männlichen Unbekannten sind laut Zeugenaussage ähnlich groß, zwischen 18 bis 20 Jahre alt und von schmaler Statur. Sie trugen ebenfalls Sportschuhe und hatten ihre dunklen Haare zurückgegelt. Beide seien bis auf ein helles Poloshirt eher dunkel gekleidet gewesen.

Die unbekannte Frau soll ungefähr 18 Jahre alt, circa 1,64 Meter groß und zierlich gebaut sein. Zur Tatzeit soll sie einen Kapuzenpulli mit dunkler Jacke, eine dunkle Jeans und eine Michael Kors Handtasche getragen haben. Ihr braunen Haare habe sie zu einem Zopf zusammen gebunden.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 51 unter der Rufnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Mehr von GA BONN