Beteiligte zünden Bengalos: Polizei stoppt erneut zwei Hochzeitskorsos in Köln

Beteiligte zünden Bengalos : Polizei stoppt erneut zwei Hochzeitskorsos in Köln

Teilnehmer einer Hochzeitsgesellschaft haben am Sonntagnachmittag in Köln Bengalos gezündet und den Verkehr behindert. Die Polizei hatte bereits zuvor eine Autoansammlung in Deutz gestoppt.

Passanten alarmierten am Sonntagnachmittag die Polizei, nachdem Teilnehmer eines türkischen Hochzeitskorsos auf der Straße Bengalos gezündet hatten. Sechs bis sieben Autos, berichtet die Kölner Polizei auf Nachfrage des GA, seien auf der Frankfurter Straße in Köln-Buchheim negativ aufgefallen. Fünf der Pkw stoppte die Polizei daraufhin.

Die Beamten stellten Anzeigen gegen "Unbekannt" wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zudem verdeckte die türkische Nationalflagge das Kennzeichen eines Autos, weshalb die Polizei diese Ordnungswidrigkeit (Unkenntlichmachen eines Kennzeichens) ahndete.

Der Einsatz in Buchheim war am Sonntag nicht der erste dieser Art. Zuvor gab es einen Vorfall mit mit einem Hochzeitskorso, den die Polizei in der Nähe des Messekreisels in Köln-Deutz stoppte. Die Beteiligten hielten am Sonntag mitten auf der Kölner Zoobrücke an, um für Fotos zu posieren. Dort konfiszierten die Beamten sechs Führerscheine und ein Handy, wie ein Polizeisprecher am Abend sagte.

"Auf öffentlichen Straßen haben Feiern nichts zu suchen. Wer andere Verkehrsteilnehmer durch Bremsmanöver, Feuerwerk oder Tanzen auf der Fahrbahn gefährdet, muss damit rechnen, dass die Polizei nicht nur den Führerschein der Beteiligten beschlagnahmt. Je nach Gefährdung werden wir auch das Auto beschlagnahmen. Auf jeden Fall werden die Polizisten Ermittlungsverfahren einleiten, die vor einem Gericht enden können", sagte Polizeidirektor Gereon Eich am Montag.

Bereits am Freitagabend hatte es nach einer Hochzeit Ärger auf der Autobahn 45 am Westhofener Kreuz nahe Schwerte gegeben. Dort blockierte eine Kolonne in Richtung Dortmund den Verkehr, bremste bis auf 30 Stundenkilometer ab und blockierte mit lautem Hupen alle Fahrstreifen.

(Mit Material von dpa)

Mehr von GA BONN