In Rheinbach gestartet: Polizei stoppt Auto mit Motorrad im Kofferraum

In Rheinbach gestartet : Polizei stoppt Auto mit Motorrad im Kofferraum

Die Polizei hat in Leverkusen einen Autofahrer angehalten, der ein Motorrad ungesichert im Kofferraum transportiert hatte. Gestartet war der Fahrer in Rheinbach.

Auf dem Weg in die Werkstatt ist ein 19-jähriger Audifahrer am Donnerstag von der Polizei in Leverkusen gestoppt worden. Der 19-Jährige hatte in seinem Kofferraum ein Motocross-Bike geladen, das nach Angaben der Polizei rund einen Meter aus dem Audi herausragte. Das Motorrad lag zudem ungesichert im Kofferraum. Bei der Befragung gab der 19-Jährige an, in Rheinbach gestartet zu sein und auf dem Weg zu einer Werkstatt nach Leverkusen zu sein.

Mit geöffneter Heckklappe legte er demnach rund 50 Kilometer zurück, nach eigener Angabe auch über die Autobahn. Die Polizei untersagte dem 19-Jährigen die Weiterfahrt. Ihm droht nun laut Polizei ein Bußgeldbescheid wegen fehlender Ladungssicherung. Die Beamten halfen dem jungen Mann aber noch, das Motorrad aus dem Kofferraum zu heben.

Mehr von GA BONN