Verkehrskontrolle auf A4: Polizei rettet mehr als 100 geschützte Vögel

Verkehrskontrolle auf A4 : Polizei rettet mehr als 100 geschützte Vögel

Die Polizei hat am Sonntag bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der A4 in einem Auto 116 unter Naturschutz stehende Vögel in unbelüfteten Umzugskisten entdeckt. Drei der Wildvögel lagen bereits tot in den Transportboxen.

Gegen 15.15 Uhr hat die Polizei einen Wagen auf der A4 in Fahrtrichtung Heerlen kontrolliert In dem angehaltenen Peugeot entdeckten die Beamten im Fußraum der Rücksitze zwei Umzugskartons. In den Kartons transportierten der Fahrer und seine Beifahrerin unter Naturschutz stehende Vögel. Bei näherem Hinsehen fanden sie 16 kleine Boxen mit Kernbeißern. Darunter befanden sich fünf weitere Boxen mit insgesamt 50 Stieglitzen und 34 Grünfinken.

Insgesamt entdeckten die Beamten 116 geschützte Vögel, drei Tiere lagen bereits tot in einem der Kartons. Die Polizei hat gegen den Fahrer und die Beifahrerin ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Die Wildvogelstation in Rösrath hat die teilweise verletzten Kernbeißer, Stieglitze und Grünfinken aufgenommen.

Mehr von GA BONN