Transporter sichergestellt: Polizei nimmt mutmaßliche Fahrraddiebe in Köln fest

Transporter sichergestellt : Polizei nimmt mutmaßliche Fahrraddiebe in Köln fest

Einen mit Fahrrädern beladenen Transporter hat die Kölner Polizei in der Nacht auf Samstag im Stadtteil Zollstock sichergestellt. Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe wurden festgenommen. Anlass für die Polizeiaktion war ein Zeugenhinweis.

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte sie gegen 0.50 Uhr einen Anruf dreier junger Männer erhalten. Diese hatten in der Paul-Nießen-Straße in Köln-Zollstock etwas beobachtet, das ihnen verdächtig erschien: Zwei Männer hatten Fahrräder geschultert und wollten diese offenbar aus einem Gebüsch, wo sie deponiert waren, zu einem weißen Transporter bringen. Mit diesem fuhren sie jedoch davon, als sie die Zeugen bemerkten.

Dass diese offenbar tatsächlich Fahrraddiebe erwischt hatten, stellte sich heraus, als der beschriebene Transporter wieder in die Straße fuhr, kurz nachdem dort Polizeibeamte eingetroffen waren. Auf dem Transporter mit bulgarischem Kennzeichen befanden sich mehrere Fahrräder. Die Verdächtigen wurden festgenommen. Nun müsse ermittelt werden, woher die Fahrräder auf der Ladefläche stammten, so die Polizei in ihrem Bericht.

Mehr von GA BONN