Hohenzollernring in Köln: Polizei nimmt brutale Räuber auf den Ringen fest

Hohenzollernring in Köln : Polizei nimmt brutale Räuber auf den Ringen fest

Zwei Männer haben am frühen Samstagmorgen einen 21-Jährigen auf dem Hohenzollernring in Köln überfallen und ausgeraubt. Ihre anschließende Flucht endete aber schon bald in einer Festnahme.

Die Kölner Polizei hat am Samstagmorgen zwei 21 und 24 Jahre alte Räuber unmittelbar nach der Tat auf dem Hohenzollernring festgenommen. Wie die Ermittler am Montagmittag mitteilten, sahen Polizisten der Leitstelle in Kalk auf der Videoüberwachung des Ringes, wie um kurz vor 3 Uhr zwei Männer mit ihren Fäusten auf einen 21-Jährigen einschlugen und ihm Handy und Geldbörse raubten. Während der Geschädigte in einen Kisok flüchtete, entkamen die Täter mit ihrer Beute zunächst.

Dank der Bilder aus der Kamera erhielten alle Streifenwagenbesatzungen in unmittelbarer Nähe jedoch schnell eine exakte Personenbeschreibung sowie Fluchtrichtung der mutmaßlichen Täter. Dessen Flucht endete daher bereits wenig später in einer Festnahme.

Handy und Portemonnaie konnte die Polizei noch in der Nacht dem leichtverletzten 21-Jährigen zurückgeben - die Verdächtigen hatten ihre Beute auf den Gehweg und die Straße geworfen, kurz bevor sie von den Beamten zur Wache gebracht wurden. Das Räuber-Duo wird sich nun wegen Raub und Körperverletzung verantworten müssen.

Schon in der vergangenen Woche hatte die Polizei dank der Kameras zwei Räuber auf den Ringen festnehmen.

Mehr von GA BONN