1. Region
  2. Köln & Rheinland

"Zora" beißt Beamten in Köln: Polizei fängt flüchtige Dackeldame mit Mettbrötchen

"Zora" beißt Beamten in Köln : Polizei fängt flüchtige Dackeldame mit Mettbrötchen

Die Kölner Polizei ist am Wochenende zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz ausgerückt. Die dreijährige Dackeldame "Zora" ist ihrer 83-jährigen Halterin ausgebüxt. Ein Mettbrötchen verschaffte der Polizei den entscheidenden Vorteil.

Am frühen Samstagmorgen hat sich die Polizei Köln an die Fersen einer ausgerissene Dackeldame namens Zora geheftet. Beim morgendlichen Spaziergang mit der 83-jährigen Halterin war Zora ohne Leine und Halsband geflüchtet.

Der Einsatz gestaltete sich laut Polizeiangaben alles andere als einfach: „Im Zuge einer Nahbereichsfahndung in der Nähe eines Supermarkts hatte sich die Ausreißerin zunächst unter einen Streifenwagen geflüchtet.“ Mit Hilfe eines „handelsüblichen Mettbrötchens“ sei es den beiden 23- und 26-jährigen Beamten zunächst gelungen, die dreijährige „Zora“ unter dem Auto hervorzulocken. Doch dann leistete die Dackeldame Widerstand.

Zora biss den 23-jährigen Polizisten in den linken Unterarm, so die Polizei, „beruhigte sich jedoch nach Streicheleinheiten im Streifenwagen.“ Die 83-jährige Halterin schloss Zora nach erfolgreichem Einsatz überglücklich in ihre Arme. Der gebissene Beamte blieb dienstfähig.