1. Region
  2. Köln & Rheinland

Nippes: Mann springt bei einem Zugriff der Polizei aus dem Fenster

Polizeieinsatz in Nippes : Mann springt bei Zugriff aus dem Fenster

Nachdem die Polizei zunächst wegen einer „unklaren Bedrohungslage“ zum Großeinsatz an ein Haus im Kölner Stadtteil Nippes ausgerückt war, ist der Verdächtige aus dem 2. Stock gesprungen

Am Montagnachmittag rückte die Polizei in Nippes zu einem Großeinsatz in die Schwerinstraße an. Gegen 10 Uhr hatte sich nach Aussage eines Zeugen ein 25-jähriger Mann in seiner Wohnung verschanzt und damit gedroht, anderen etwas antun zu wollen.

Kurz nach Eingang des Notrufs trafen erste Rettungskräfte am Einsatzort ein. Während die Polizisten Kontakt mit dem jungen Mann aufnahmen, bewarf er diese mit Gegenständen aus der Wohnung und drohte damit, sich aus dem Fenster zu stürzen.

Schock: Der Mann machte seine Drohung wahr

Da der 25-Jährige nach Gesprächen immer noch nicht zugänglich war und die Beamten nicht sichergehen konnten, dass keine Gefahr für Dritte ausging, verschaffte sich kurz nach 13 Uhr ein Spezialeinsatzkommando gewaltsam Zutritt zur Wohnung. Dann sprang der Mann tatsächlich aus dem geöffneten Fenster des 2. Stocks. Wie sich anschließend herausstellte, waren keine weiteren Personen in der Wohnung. Der junge Mann wurde anschließend von einem Notarzt behandelt und befindet sich derzeit im Krankenhaus.

(dpa)