Kölner Zoo: Nachwuchs bei den Ringelschwanzmungos in Köln

Kölner Zoo : Nachwuchs bei den Ringelschwanzmungos in Köln

Die Ringelschwanzmungos im Kölner Zoo haben Nachwuchs bekommen. Die sechsjährige "Tiffi" hat ein männliches Jungtier zur Welt gebracht. Vater "Ron" kam erst vor Kurzem aus Madagaskar nach Köln.

Frohe Kunde aus dem Kölner Zoo: Die Ringelschwanzmungos "Tiffi" und "Ron" sind Eltern geworden. Wie der Zoo am Donnerstag mitteilte, wurde bereits Mitte April ein männliches Jungtier geboren. Während die sechsjährige Mutter "Tiffi" bereits seit 2013 in Köln zu Hause ist, kam Vater "Ron" erst vor Kurzem aus Madagaskar.

Seine Gene waren in den bisherigen Kölner Zuchtlinien noch nicht vorhanden und daher für die Anstrengungen zum Erhalt dieser bedrohten Tiere wichtig, heißt es in der Pressemitteilung des Zoos. Ringelschwanzmungo-Weibchen bringen pro Jahr in der Regel ein Jungtier zur Welt.

Sie sind laut dem Kölner Zoo auch aufgrund des Klimawandels stark bedroht. Ihr Ursprungsland Madagaskar sei sehr anfällig für die Auswirkungen der Klimaveränderungen. Dürren und Waldbrände einerseits, Monsune und Überschwemmungen andererseits, setzten dem Land und seiner einzigartigen Flora und Fauna zunehmend stärker zu.

Mehr von GA BONN