Mordkommission ermittelt: Rätsel um Mann mit Kopfverletzungen in Köln

Mordkommission ermittelt : Rätsel um Mann mit Kopfverletzungen in Köln

Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ist Donnerstagnacht in Köln ein Mann in eine Klinik gebracht worden. Die Umstände sind unklar, eine Mordkommission ermittelt und bittet um Hinweise auf eine fünfköpfige Männergruppe.

Nachdem ein Mann in Köln mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen aufgefunden wurde, ermittelt nun eine Mordkommission. Der 33-Jährige war in der Nacht zu Freitag in eine Klinik gebracht worden, die genauen Umstände sind noch unklar.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, war einer 46 Jahre alten Frau gegen Mitternacht auf dem Gottesweg an der Ecke Linzer Straße im Kölner Stadtteil Sülz eine Gruppe von fünf Männern aufgefallen. Plötzlich soll ein Mann auf dem Boden gelegen haben, während die anderen jungen Männer in Richtung Zollstock weggelaufen sein sollen. Zwei der Männer sollen eine Kappe getragen haben. Weitere Einzelheiten und Informationen zu den Männern lägen nicht vor.

Die Ermittler suchen daher nach Zeugen, denen die fünfköpfige Männergruppe im Bereich Sülz aufgefallen war. Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.