1. Region
  2. Köln & Rheinland

Messerstecherei in Köln-Porz: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Erfolgreiche Fahndung : Polizei nimmt nach Messerstecherei in Köln-Porz zwei Tatverdächtige fest

Die Kölner Polizei hat am Mittwochnachmittag einen 31-jährigen Tatverdächtigen im Messerstich-Fall in Köln-Porz von Mitte April festgenommen. Sein mutmaßlicher Komplize ging den Fahndern bereits in der vergangenen Woche ins Netz.

Zwei Männer sollen Mitte April einen 32-jährigen Kölner im Stadtteil Porz in dessen Wohnung überfallen und nach einem Streit auf einen zu Hilfe eilenden 36-jährigen Nachbarn des Bewohners eingestochen haben. Der Nachbar wurde dabei schwer und der Bewohner sowie ein weiterer Zeuge leichter verletzt.

Wie die Kölner Kriminalpolizei nun mitteilte, ist am Mittwochnachmittag ein 31-jähriger Tatverdächtiger von den Fahndern auf den Gleisanlagen des Güterbahnhofs Köln-Mülheim festgenommen worden. Zudem meldete die Kölner Polizei, dass bereits in der Woche zuvor ein mutmaßlicher Komplize, ein 27-jähriger Mann, den Fahndern in Köln-Neuehrenfeld ins Netz gegangen war. Die Ermittlungen zu den Hintergründen zu der genannten Tat dauern laut der Kölner Staatsanwaltschaft aber noch an.

Der Gesundheitszustand des durch den Messerstich schwerverletzten 36-jährigen ist laut Angaben der Kölner Polizei stabil.