58-Jähriger befand sich im Gleisbett: Mann in Köln von Straßenbahn angefahren und lebensgefährlich verletzt

58-Jähriger befand sich im Gleisbett : Mann in Köln von Straßenbahn angefahren und lebensgefährlich verletzt

Ein 58-Jähriger ist in Köln auf der Mülheimer Brücke von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann hatte sich wohl im Gleisbett aufgehalten.

Ein 58-Jähriger ist in Köln von einer Straßenbahn angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann soll sich nach Angaben der Polizei im Gleisbett auf der Mülheimer Brücke aufgehalten haben, als es zu dem Zusammenstoß am Montagabend kam. Gleich zwei Straßenbahnen seien zu dem Zeitpunkt auf die Brücke aufgefahren.

Der Fahrer der einen Bahn habe eine Notbremsung eingeleitet. Die Fahrerin der entgegenkommenden Bahn habe den Zusammenprall mit dem dunkel gekleideten Mann trotz Bremsvorgangs aber nicht mehr verhindern können. Wieso sich der 58-Jährige, bei dem es sich nach Angaben der Polizei um einen Drogenkonsumenten handele, im Gleisbett aufhielt, werde noch ermittelt.