Tödliche Kollision in Deutz: Mann gerät in Köln unter Straßenbahn und stirbt

Tödliche Kollision in Deutz : Mann gerät in Köln unter Straßenbahn und stirbt

In Köln-Deutz ist am Mittwochabend ein Mann gestorben, der unter eine Bahn der Linie 7 der KVB geraten war. Der Unfall ereignete sich an der Siegburger Straße, die anschließend gesperrt wurde.

Im Kölner Stadtteil Deutz ist es am Mittwochabend zu einem tödlichen Zusammenstoß mit der Straßenbahnlinie 7 gekommen. Ein Mann hatte nach Angaben der Polizei gegen 20.41 Uhr im Bereich der Kreuzung Siegburger Straße - Troisdorfer Straße die Gleise überquert und war dabei von der herannahenden Bahn erfasst worden. Bis 2.10 Uhr waren Beamte und Rettungskräfte Ort. Die Siegburger Straße war bis 23.40 Uhr voll gesperrt, der Bahnverkehr der Linie 7 unterbrochen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 33-Jährigen. "Die Kripo Köln geht hinsichtlich des Unfalls auf dem Gleisbett Siegburger Straße von suizidalem Geschehen aus", so die Polizei in ihrer Mitteilung. Der 57-jährige Bahnfahrer sowie eine 24-jährige Zeugin erlitten einen Schock und mussten von Rettungskräften betreut werden.

Mehr von GA BONN