Unfall in Köln: Mann bei Kollision mit Laterne lebensgefährlich verletzt

Unfall in Köln : Mann bei Kollision mit Laterne lebensgefährlich verletzt

Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der junge Mann hatte die Kontrolle über seinen Pkw verloren und war dann gegen einen Laternenmast geprallt.

Lebensgefährliche Verletzungen hat ein 22-jähriger Autofahrer bei einem Unfall am Montagnachmittag in Köln-Marsdorf erlitten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann gegen 15.20 Uhr auf der Dürener Straße aus Richtung Frechen kommend in Richtung der Militärringstraße unterwegs.

Zeugen sagten aus, dass der 22-Jährige wiederholt die Fahrstreifen wechselte, um andere Verkehrsteilnehmer zu überholen. In Höhe der Hermann-Heinrich-Gossen-Straße soll der Autofahrer die Kontrolle über seinen Pkw verloren haben. In der Folge driftete er quer über die Straße, drehte sich einmal um die eigene Achse und kollidierte schließlich mit einem Laternenmast, wodurch der junge Mann seine schweren Verletzungen erlitt. Rettungskräfte brachten den 22-Jährigen in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Unfall dauern an.