Verursacherin hat keinen Führerschein: Mann bei Frontalunfall in Köln schwer verletzt

Verursacherin hat keinen Führerschein : Mann bei Frontalunfall in Köln schwer verletzt

Weil sie während der Fahrt in den Fußraum griff, geriet eine 44-Jährige auf der Berliner Straße in Köln-Höhenhaus auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte sie frontal mit einem Auto. Sie war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

Zu einem Frontalunfall ist es am Montagnachmittag im Kölner Stadtteil Höhenhaus gekommen. Nach Angaben der Polizei fuhr eine 44-jährige Kölnerin gegen 17 Uhr auf der Berliner Straße in Richtung Dünnwald. Bei dem Versuch, ihre Tasche aus dem Fußraum auf den Beifahrersitz zu stellen, geriet sie auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß sie frontal mit einem VW zusammen, den sie rückwärts von der Straße gegen einen Baum schleuderte. Der 45-jährige Fahrer verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte fuhren den Kölner in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Berliner Straße kurz hinter der Gnauthstraße.

Die Beamten stellten fest, dass die 44-Jährige ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen war.

Mehr von GA BONN