Feuer in der Südstadt: Mann bei Brand in Kölner Wohnhaus verletzt

Feuer in der Südstadt : Mann bei Brand in Kölner Wohnhaus verletzt

Bei einem Feuer am Dienstagabend in der Annostraße in der Kölner Südstadt ist ein Mann verletzt worden. Neben ihm wurden noch zwei Menschen und ein Hund aus dem brennenden Gebäude gerettet. Sie blieben unverletzt.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Annostraße in der Kölner Südstadt konnten am Dienstagabend drei Menschen und ein Hund vor den Flammen gerettet werden. Wie die Feuerwehr Köln mitteilte, brannte es im Erdgeschoss eines fünfstöckigen Wohnhauses. Um 20 Uhr meldeten gleich mehrere Anrufer das Feuer in dem Mehrfamilienhaus. Daraufhin wurden zwei Löschzüge und der Rettungsdienst in die Annostraße geschickt.

Zwei Menschen, die beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Fenster des zweiten Obergeschosses um Hilfe riefen, weil sie das Haus nicht mehr verlassen konnten, wurden laut Mitteilung umgehend über eine Drehleiter gerettet. Sie blieben unverletzt.Im Hausflur fanden die Einsatzkräfte einen verletzten Mann. Sie brachten ihn heraus, wo er vom Rettungsdienst versorgt wurde.

Während ein Teil der Feuerwehr die Flammen im Erdgeschoss bekämpfte, überprüften andere Wehrleute die Rettungswege in dem denkmalgeschützten Altbau und die angrenzenden Wohnungen darauf, ob sich noch weitere Personen in dem Gebiet aufhielten. Wie die Feuerwehr weiter berichtete, fanden die Einsatzkräfte in einer der Wohnungen einen Hund, der ebenfalls hinaus gebracht werden und danach seinem Besitzer übergeben werden konnte.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Infolge der starken Rauchausbreitung und den Rußablagerungen sind allerdings sämtliche Wohnungen vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Über die Brandursache ermittelt derzeit noch die Kölner Polizei.

(mit Material von dpa)

(Christine Bähr)
Mehr von GA BONN