14 Kilogramm sichergestellt: Männer trockneten Marihuana in Kölner Hotelzimmer

14 Kilogramm sichergestellt : Männer trockneten Marihuana in Kölner Hotelzimmer

Die Kölner Polizei hat drei Männer festgenommen, die in einem Hotelzimmer in Köln rund 14 Kilogramm Marihuana auf dem Boden getrocknet haben sollen. Hotelgäste beschwerten sich zuvor über den Geruch aus dem Zimmer.

Eine Angestellte eines Kölner Hotels hat am Mittwochabend eine überraschende Entdeckung in einem der Zimmer gemacht. Auf dem Boden lagen rund 14 Kilogramm Marihuana ausgebreitet. "Gäste haben sich über starken Geruch aus einem anderen Zimmer beschwert. Ich habe das Zimmer lokalisiert, aufgeschlossen und auf dem Boden die Drogen gefunden", gab die Angestellte bei der Polizei an. Sie verständigte die Beamten, die daraufhin Stellung im Zimmer einnahmen und warteten, bis die eingemieteten Hotelgäste ihr Zimmer betraten. Schon kurz nach der Polizei kamen dann zwei Männer im Alter von 21 und 25 Jahren in das Zimmer und wurden sofort festgenommen.

Die Polizei geht davon aus, dass das feuchte Rauschgift auf dem Boden getrocknet werden sollte. Noch am selben Abend wurde auch ein 28-Jähriger in seiner Wohnung in Köln-Buchheim festgenommen. Er hatte das Zimmer angemietet. Das Rauschgift sowie weiteres Beweismaterial wurde von der Polizei beschlagnahmt, die drei Männer müssen sich nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Mehr von GA BONN