1. Region
  2. Köln & Rheinland

Vermisster aus Bornheim: Leiche aus dem Rhein bei Köln identifiziert

Vermisster aus Bornheim : Leiche aus dem Rhein bei Köln identifiziert

Bei der am Donnerstag in Köln-Niehl aus dem Rhein geborgenen Leiche handelt es sich um einen 58-Jährigen Vermissten aus Bornheim-Hersel. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Leichnam, der am Donnerstag bei Köln-Niehl aus dem Rhein geborgen wurde, ist identifiziert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 58-Jährigen aus Bornheim-Hersel, der seit Anfang Dezember vermisst wurde. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben.

Die Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei in Köln waren am Donnerstag mit einem Großaufgebot ausgerückt. Wie die Feuerwehr nach dem Einsatz mitteilte, wurde um 9.30 Uhr eine leblose Person im Rhein bei Niehl gemeldet. 67 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, unterstützt von Kräften der Polizei, machten sich daraufhin auf den Weg zum Rhein. Auch Hubschrauber kamen zum Einsatz.

Der Mann - die Polizei sprach in einer ersten Mitteilung von einem etwa 40-Jährigen - konnte nur noch leblos aus dem Rhein geborgen werden. Wie die Kölner Polizei noch am selben Abend auf Nachfrage mitteilte, prüften sie mögliche Verbindungen nach Bonn. Erst zwei Tage zuvor gab es in Niederkassel-Lülsdorf eine größere Suchaktion, nachdem eine leblose Person im Wasser gemeldet wurde. Die Suche dort blieb jedoch erfolglos.