Lanxess-Arena Köln: Anfahrt, Parken und Infos zum Sarah-Connor-Konzert am 2. November

Lanxess-Arena in Köln : So kommen Sie am besten zum Sarah-Connor-Konzert

Am Samstag, 2. November, gibt Sarah Connor ein Konzert in der Lanxess-Arena in Köln. Wir verraten, wie Sie am besten hinkommen. Außerdem dürfen nur ganz bestimmte Taschen mit ins Gebäude genommen werden.

Mehr als 1,2 Millionen Mal verkaufte sich ihr Album „Muttersprache“, auf dem sie erstmals auf Deutsch singt. 2019 ist Sarah Connor auf Tour und am 2. November in der Lanxess-Arena in Köln zu Gast.

Tickets gibt es unter ga-bonn.de/tickets. Hier sind alle Infos zu Anfahrt, Parken, Bezahlen, Taschen und Essen in der Lanxess-Arena.

Anfahrt zur Lanxess-Arena in Köln

Die Lanxess-Arena ist aus jeder Richtung mit dem Auto einfach zu erreichen und gut ausgeschildert. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs in Köln-Deutz.

Aus Richtung Bonn kommend folgt man der A559 Richtung Köln-Zentrum/-Deutz bis zum Ende.

Wer aus Richtung Norden von der A3 kommt, sollte diese an der Ausfahrt Mülheim verlassen und den Schildern Richtung Kölnmesse über Mülheimer Zubringer, Clevischer Ring und Wiener Platz folgen. Ab dort ist die Lanxess-Arena ausgeschildert.

Aus Richtung Süden fährt man von der A3 am Dreieck Heumar auf die A4 und dort im Kreuz Gremberg auf die A559 Richtung Deutz auf die L124. Von dort aus der östlichen Zubringerstraße und den Schildern Richtung Lanxess-Arena folgen.

Aus Richtung Olpe fährt man auf der A4 und später Stadtautobahn B55 bis zur Abfahrt Deutz/Lanxess-Arena und folgt der Beschilderung.

Aus Richtung Krefeld/Neuss folgt man der A57 bis zum Autobahnende und dann der B55 Richtung Zoobrücke bis zur Abfahrt Deutz/Lanxess-Arena.

Wichtige Hinweise: Die Sanierung des Straßentunnels Kalk in Köln zieht sich weiter hin. Das kann für Besucher der Lanxess-Arena in Köln-Deutz zu Verkehrsbehinderungen nicht nur auf der Stadtautobahn, sondern auch bis zum Autobahnkreuz Köln-Ost führen. Die untere Tunnelröhre wird stadtauswärts aktuell zwischen 22 und 5 Uhr gesperrt, der Fahrstreifen in der oberen Tunnelröhre bleibt stadtauswärts frei. Auch die Auffahrt Buchforst auf die B55a ist stadtauswärts nachts nicht möglich, eine Umleitung ist eingerichtet. Im Kreuz Köln-Ost sind die Zufahrt Richtung Köln-Zentrum und die Zufahrt vom Buchheimer Ring gesperrt. Allen Besuchern der Lanxess-Arena wird empfohlen, früh anzureisen.

Köln-Deutz liegt in der Umweltzone der Stadt Köln. Dort dürfen nur Fahrzeuge mit grüner Plakette fahren. Die Zufahrt zur Lanxess-Arena ist jedoch auch für Fahrzeuge ohne grüne Plakette sichergestellt.

Parken und Parkkosten an der Lanxess-Arena in Köln-Deutz

Die Parkhäuser P1 bis P4 der Lanxess-Arena sind ausgeschildert und über die im Tunnel gelegene Opladener Straße erreichbar. Stadteinwärts erreicht man die Zufahrt zu P1 und P3, stadtauswärts zu P1 und P2. Das P4 und der Busparkplatz P5 ist über die Gummersbacher Straße erreichbar.

Die Parkgebühr beträgt 1,30 Euro pro Stunde. Es besteht die Möglichkeit, im Voraus an den Kassenautomaten den "Arena-Tarif" zu entrichten: Für 5,50 Euro kann dann bis 6 Uhr morgens geparkt werden. Etwaige Wartezeiten nach der Veranstaltung werden so vermieden.

Mit dem ÖPNV zur Lanxess-Arena in Köln

Die Lanxess-Arena ist über die Haltestellen Bahnhof Deutz/Messe, Bahnhof Deutz/Lanxess-Arena sowie Deutz Technische Hochschule mit Bus und Bahn erreichbar. Angefahren werden diese Haltestellen von den Straßenbahn-Linien 1, 3, 4 und 9 der KVB sowie den Buslinien 150, 153, 156 und 260. Der Bahnhof Deutz wird von vielen Zügen des Nah- und Fernverkehrs angefahren. Von dort aus ist die Lanxess-Arena in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Nur wenn es auf den Eintrittskarten der jeweiligen Veranstaltung vermerkt ist, gelten die Tickets auch als Fahrschein im Streckennetz des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS). Dann kann die Hinfahrt vier Stunden vor Beginn der Veranstaltung angetreten werden, die Rückfahrt muss bis Betriebsschluss des VRS beendet sein.

Barrierefreiheit in der Lanxess-Arena in Köln

Über folgende Zugänge ist die Lanxess-Arena barrierefrei zugänglich: Vom Deutzer Bahnhof kommend gibt es entlang der Opladener Straße eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke, die in einen Weg zwischen Parkhaus und Mantelbebauung West mündet und zum Eingang Nord führt. Von der Justinianstraße verläuft die Rampe über den Südbereich der Mantelbebauung West. Von hier aus ist auch der Weg zum Eingang Nord leicht erreichbar. Von der Gummersbacher Straße beziehungsweise Deutz-Kalker-Straße aus gibt es einen speziell für Gehbehinderte eingerichteten Fußgängertunnel, der direkt zu den Aufzügen und Foyerbereichen der Arena führt. Im Südbereich ist zudem ein Serpentinenweg mit geringer Steigung angelegt worden, der zu den Eingängen Südost und Südwest führt.

Behindertengerechte Parkmöglichkeiten sind in der Tiefgarage P3 vorhanden. Von dort aus gelangt man per Aufzug zu jeder der vier Ebenen der Lanxess-Arena.

Auf allen Ebenen der Arena gibt es behindertengerechte Toiletten und Waschräume.

Plätze für Gehbehinderte befinden sich auf der Hauptfoyerebene der Lanxess-Arena. Für Begleitpersonen wird ein weiterer Sitzplatz in unmittelbarer Nähe (nicht zwingend kostenfrei) gestellt.

Bezahlen in der Lanxess-Arena in Köln

Mit einer Karte mit Girogo-/Geldkarte-Funktion können Speisen und Getränke in der Lanxess-Arena bargeldlos bezahlt werden. Eine separate Arena-Karte ist nicht mehr notwendig. Auch Bargeld-Zahlungen sind möglich.

Taschenmitnahme in die Lanxess-Arena

Auf der Tour von Ariana Grande gibt es eine sogenannte "Clear Bags"-Richtlinie. Wie der Veranstalter auf der Webseite und der Facebook-Seite mitteilte, dürfen weder Rucksäcke, noch bedruckte/gemusterte/getönte Taschen oder Handtaschen/Clutches mitgenommen werden. Die Größe spielt hierbei keine Rolle.

Es sind ausschließlich durchsichtige Plastiktaschen erlaubt, die nicht größer als 30,5 x 15 x 30,5 Zentimeter sind. Außerdem sind durchsichtige Gefrierbeutel aus Plastik mit Zipp-Verschluss oder ähnlichem erlaubt. Diese dürfen ein maximales Fassungsvermögen von drei Litern haben.

Alle persönlichen Gegenstände müssen einzeln in den durchsichtigen Taschen liegen. Sie dürfen nicht in einer weiteren Tasche verstaut werden. Außerdem müssen alle Taschen aus Plastik, Vinyl oder PVC bestehen und 100 Prozent durchsichtig sein.

Speisen und Getränke in der und um die Lanxess-Arena

Insgesamt 60 Gastronomiestände gibt es in der Lanxess-Arena im Foyer und auf Ebene 06. Das Restaurant "Backstage" ist im Nordbereich der Arena gelegen. Gegenüber der Halle befindet sich außerdem das Restaurant "Henkelmännchen", benannt nach dem Spitznamen, den die Kölner der früheren Köln-Arena gegeben haben. Im Stadtteil Köln-Deutz in der Nähe der Lanxess-Arena gibt es zudem viele Restaurants, Imbisse und Cafés, wie etwa Haus Zeyen in der Neuhöfferstraße, die Sportsbar Joe Champs in der Constantinstraße oder das Sushi-Haus am Von-Sandt-Platz.

Mehr von GA BONN