Mitten in der Karnevalsession: Kölschrocker Peter Brings zieht sich Meniskusriss zu

Mitten in der Karnevalsession : Kölschrocker Peter Brings zieht sich Meniskusriss zu

Peter Brings, Frontmann der Kölschrock-Band „Brings“ hat sich einen Meniskusriss zugezogen. „Wenn ich Pech habe, muss es operiert werden“, sagte der 55-Jährige.

So ein Pech: Kölschrocker Peter Brings (55) hat sich mitten in der Karnevalssaison einen Meniskusriss zugezogen. „Ich war wie jeden Morgen joggen“, berichtete er im Kölner „Express“. „Aber plötzlich konnte ich nach fünf Kilometern nicht mehr laufen.“ Erst habe er gedacht, das wäre das Alter, aber nachdem die Schmerzen immer schlimmer geworden seien, habe eine Kernspintographie Klarheit gebracht: Riss des Innenmeniskus. „Wenn ich Pech habe, muss es operiert werden.“

Die nächsten Wochen wolle er jetzt allerdings erstmal mit Schmerzmitteln überbrücken. Wenn es gar nicht anders gehe, werde er einen Stuhl mit auf die Bühne nehmen. Die Mundart-Band Brings besteht außer aus Peter Brings und seinem Bruder Stephan aus Harry Alfter, Christian Blüm und Kai Engel.

(dpa)