1. Region
  2. Köln & Rheinland

Verdacht auf Drogenmissbrauch: Kölner Paketfahrer schwer verletzt aus umgestürzten Transporter geborgen

Verdacht auf Drogenmissbrauch : Kölner Paketfahrer schwer verletzt aus umgestürzten Transporter geborgen

Am Freitagnachmittag ist ein Paketbote in Köln-Ehrenfeld auf einen Mercedes aufgefahren und anschließend mit seinem Transporter auf die Seite gekippt. Dabei verletzte sich der Fahrer schwer.

Die Kölner Rettungskräfte mussten am Freitagnachmittag in Köln-Ehrenfeld einen schwer verletzten Paketboten aus seinem umgekippten Transporter befreien. Der Fahrer steht laut Angaben der Polizei unter Verdacht, während der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden zu haben. Die angeordnete Blutprobe muss darüber noch Klarheit bringen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich an der Kreuzung „Venloer Straße/Ehrenfeldgürtel“. Laut Polizei wollte der Paketbote mit dem Transporter den Ehrenfeldgürtel überqueren und stieß dort mit einem kreuzenden Mercedes zusammen. Dieser soll bei Grün in Richtung Melatenfriedhof über die Kreuzung gefahren sein. Durch die Wucht des Aufpralls war der Transporter dann auf die Seite gestürzt. Dabei zog sich der Fahrer seine schweren Verletzungen zu.