Rauchmelder schlägt Alarm: Kölner Hausmeister rettet Mann wohl das Leben

Rauchmelder schlägt Alarm : Kölner Hausmeister rettet Mann wohl das Leben

Ein Kölner überhört das Piepen des Rauchmelders in seiner Wohnung. Weil eine Nachbarin und der Hausmeister schnell reagieren, kann der Mann gerettet werden.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr haben ein Rauchmelder, eine Bewohnerin und der Hausmeister eines Wohngebäudes in der Alteburger Straße in Köln einem Mann vermutlich das Leben gerettet.

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte die Nachbarin das Warnsignal eines Rauchmelders aus einer Nachbarwohnung am frühen Morgen der Feuerwehr gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen und eigenen Angaben zufolge feststellten, dass die Wohnung leicht verraucht war, soll der ebenfalls im Haus lebende Hausmeister bereits in die Wohnung eingedrungen gewesen sein.

Der Hausmeister habe den bereits bewusstlosen Bewohner in der Wohnung vorgefunden und sofort in Sicherheit gebracht. „Insbesondere durch das beherzte Handeln des Hausmeisters,“ so die Feuerwehr, habe dem Mann bestmöglich geholfen werden können. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann schließlich in ein Notfallkrankenhaus gebracht.

Ursache für die lebensbedrohliche Rauchentwicklung sei angebranntes Essen auf dem Herd gewesen. „Dieser Einsatz zeigt wieder einmal, wie wichtig Rauchmelder sind,“ so die Feuerwehr.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 24 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort.