1. Region
  2. Köln & Rheinland

Computerspielmesse in Köln: Kölner Dom wird zur Gamescom in neues Licht getaucht

Computerspielmesse in Köln : Kölner Dom wird zur Gamescom in neues Licht getaucht

Zur Videospiel-Messe Gamescom will der Kölner Dom junge Besucher mit Lichtinstallationen, DJ-Musik und einem speziellen Duft in die Kirche locken.

Von Donnerstag bis Samstag solle der Dom als „ebenso ruhendes wie strahlendes Kraftpaket“ präsentiert und mit den Mitteln der Jugendkultur inszeniert werden, kündigte das Erzbistum Köln an. Das Domkapitel und das Zentrum für angewandte Pastoralforschung der Ruhr-Universität Bochum hatten gemeinsam die Umgestaltung geplant und umgesetzt.

Jeweils zwischen 22 und 2 Uhr soll das Kölner Wahrzeichen in ein neues Licht getaucht werden. Dazu werden unter anderem die Domspitzen blau illuminiert. In der Kathedrale ist ein „Stern von Bethlehem 2.0“ zu erleben, der im Kirchenraum erstrahlt. Auch drei Lichttunnel sind geplant, die die Länge des Raumes durchmessen. Drei Industrieroboter mit einem Laser-Licht-Modul leuchten den Raum aus und stellen so die Suche der Heiligen Drei Könige nach Christus dar.

Das DJ-Duo „Blank and Jones“ wird den Angaben zufolge mit einem Live-Auftritt für akustische Unterhaltung sorgen. Dabei soll die Musik eine Mischung aus Ambient, Minimalismus und Electronic sowie geistlichen Klängen sein. Auch an einem speziellen Duft für den Dom wurde gearbeitet. Der Duft mit dem Titel „Incense 2.0“ solle - in Anlehnung an das lateinische Wort für Weihrauch: Incensum - eine Brücke zwischen Kirche und Jugendkultur schlagen, hieß es. Der bekannte Parfümeur Marc vom Ende hat die Substanz in Absprache mit der Ruhr-Uni eigens für die Veranstaltung kreiert.

Die weltgrößte Computerspielmesse Gamescom wurde am Mittwoch eröffnet und findet noch bis Sonntag in der Kölnmesse statt. Mehr als 500.000 Besucher werden erwartet, über 800 Aussteller aus rund 50 Ländern haben sich angekündigt.