Schädelbasisbruch: Kölner bei Streit lebensgefährlich verletzt

Schädelbasisbruch : Kölner bei Streit lebensgefährlich verletzt

Ein 38-jähriger Kölner ist am Sonntagmorgen bei einer Auseinandersetzung in der Kölner Innenstadt lebensgefährlich worden. Zuvor hatte der alkoholisierte Mann Passanten beleidigt und einen Türsteher attackiert.

Einen Schädelbasisbruch erlitt ein 38-Jähriger am Sonntagmorgen in der Kölner Innenstadt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, verließ der Kölner gegen 1.30 Uhr die Diskothek "Veedel-Club" und zeigte sich anschließend auf der Luxemburger Straße aggressiv gegenüber Passanten und Türstehern. Er soll diese bepöbelt und rassistisch beleidigt haben.

Als er dann mit einer Bierflasche auf einen 42-jährigen Türsteher losging, stieß dieser ihn nach eigener Aussage zurück. Der angetrunkene Kölner stürzte daraufhin, schlug mit dem Kopf auf den Gehwegplatten auf und erlitt einen Schädelbasisbruch. Der Türsteher sowie Passanten leisteten dem Bewusstlosen bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe.

Der 38-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Kriminalpolizei vernahm noch in der Nacht die Zeugen des Vorfalls vor Ort.

Mehr von GA BONN