1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Überfälle auf Spielhallen in Kalk und auf Hohenzollernring - Polizei ermittelt

Polizei ermittelt : Maskierte überfallen zwei Spielhallen in Köln

In Köln sind am Wochenende zwei Spielhallen in Kalk und auf dem Hohenzollernring überfallen worden, die Täter erbeuteten Bargeld. Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang zwischen den Taten und bittet um Hinweise.

Nach Überfällen auf zwei Spielhallen innerhalb von neun Stunden in Köln sucht die Polizei nach Zeugen. Der erste Überfall ereignete sich den Ermittlern zufolge am Samstagabend gegen 21.20 Uhr auf der Kalker Hauptstraße an der Ecke zur Neuerburgstraße.

Der maskierte Täter bedrohte den 63-jährigen Angestellten, der alleine in der Spielhalle war, mit einem Schraubendreher und erbeutete Bargeld. Gegen 6.20 Uhr am Sonntagmorgen raubte ebenfalls ein maskierter Täter eine Spielhalle auf dem Hohenzollernring aus. Auch in diesem Fall war der Angestellte, ein 70-Jähriger, alleine und wurde mit einem Schraubendreher bedroht.

Beide Männer beschrieben den Täter als 1,70 bis 1,80 Meter groß und dunkelhäutig. Der Mann war dunkel gekleidet und hatte einen Wollschal über sein Gesicht gezogen.

Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang zwischen den Überfällen und bittet unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de um Hinweise.