Köln: Polizist gibt Schuss bei der Festnahme von Einbrechern ab

Festnahme von Einbrecherbande : LKA-Beamter gibt Schuss bei Einsatz in Köln ab

In der Nacht auf Sonntag hat sich in Köln bei der Festnahme einer fünfköpfigen Einbrecherbande ein Schuss aus der Waffe eines hessischen LKA-Beamten gelöst. Ein verdächtiger Mann befindet sich noch auf der Flucht.

Bei der Festnahme einer fünfköpfigen Einbrecherbande in Köln hat sich in der Nacht auf Sonntag ein Schuss aus der Waffe eines LKA-Beamten gelöst. Wie die Polizei mitteilte, hatten die verdeckten Ermitter aus Hessen die Tatverdächtigen gegen 2.30 Uhr festgenommen, nachdem diese in ein Hotel eingebrochen waren und dort eine hohe Bargeldsumme aus einem Tresor gestohlen hatten. Das LKA hatte sie im Rahmen eines Ermittlungsverfahren im Visier. Bei der Schussabgabe ist niemand verletzt worden.

Einer der Verdächtigen konnte fliehen und wird deshalb weiterhin gesucht. Der 28-jährige Mann aus Spanien ist ungefähr 1,80 Meter groß und trug schwarze Schuhe mit weißer Sohle, eine graue Jogginghose, einen grauen Hoodie und eine schwarze Jacke mit einer Bommelmütze. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0221/2290 oder alternativ per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.