Köln: Polizei hebt Drogenplantage nach Wohnungsdurchsuchung aus

Nachbarn war Marihuanageruch aufgefallen : Polizei hebt Drogenplantage in Köln-Ehrenfeld aus

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Köln-Ehrenfeld hat die Polizei eine Drogenplantage ausgehoben. Gegen zwei Männer wird nun wegen des Verdachts der Herstellung und des Handels mit Cannabis ermittelt.

In Köln-Ehrenfeld hat die Polizei am Donnerstagmittag bei einer Wohnungsdurchschung eine Indoor-Drogenplantage ausgehoben. Laut Meldung beschlagnahmten die Einsatzkräfte weiterhin mehrere hundert bereits abgeerntete Marihuana-Pflanzen sowie die technische Ausrüstung für die Pflanzenzucht. Die 37-jährige Inhaberin der Wohnung war nicht vor Ort, dafür aber zwei dort nicht gemeldete Kölner, gegen die nun wegen des Verdachts der Herstellung und des Handels mit Cannabis ermittelt wird.

Wie die Polizei mitteilte, kam der Hinweis auf die Souterrainwohnung von Nachbarn, denen der starke Marihuanageruch aufgefallen war. Weil für den Betrieb der illegalen Plantage offensichtlich der Stromzähler manipuliert worden war, hatte das Amtsgericht Köln den Durchsuchungsbeschluss erlassen.