Köln: Mit Pistole bedroht - Polizei stellt Schreckschusswaffe sicher

In Köln : 17-Jähriger bedroht Autofahrer mit Pistole

Der 17-jährige Beifahrer eines Ford Fiesta soll am Montag einen Autofahrer im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld mit einer Waffe bedroht haben. Die Polizei stellte die Schreckschusspistole sicher.

Ein 42-jähriger Autofahrer hat am Montagabend in Köln die Polizei gerufen, weil ihn der Beifahrer eines anderen Autos mit einer Pistole bedroht habe. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 21.30 Uhr im Stadtteil Neuehrenfeld. Der Beifahrer habe im Vorbeifahren eine schwarze Waffe auf ihn gerichtet.

Beamte durchsuchte daraufhin in der Hornstraße den Ford Fiesta, aus dem heraus der Mann nach eigener Aussage bedroht worden war. Dabei fanden sie eine Schreckschusswaffe und stellten sie sicher. Der Waffenbesitzer gab gegenüber der Polizei an, dass er lediglich die Waffe in der Hand gehalten und niemanden bedroht habe. Bei einem weiteren Mitfahrer im Ford, einem 18-Jährigen, stellten die Beamten ein Springmesser sicher. Gegen beide Männer wurden Anzeigen wegen Straftaten gegen das Waffengesetz gefertigt.

Mehr von GA BONN