Köln-Kalk: Bombe aus Weltkrieg entschärft

6450 Menschen wurden evakuiert : Weltkriegsbombe in Köln-Kalk entschärft

In Köln-Kalk wurde am Montagabend eine Weltkriegsbombe entschärft. Etwa 6450 Menschen wurden zuvor evakuiert. Die Bombe wurde bei Bauarbeiten entdeckt.

Die am Montagvormittag bei Bauarbeiten in der Kapellenstraße im Stadtteil Köln-Kalk entdeckte englische Zehn-Zentner-Bombe wurde erfolgreich entschärft. Das teilte die Stadt Köln am Abend mit: „Um 22.05 Uhr meldeten die Sprengstoffexperten dem Ordnungsamt Entwarnung. Von der Fliegerbombe mit Heckaufschlagzünder geht keine Gefahr mehr aus“, so die Stadt in ihrer Mitteilung.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte den Gefahrenbereich zuvor mit einem Radius von 500 Metern festgelegt - etwa 6450 Menschen mussten evakuiert werden. Zwei Kindertagesstätten, eine Förderschule, eine Behindertenwerkstatt, eine Alteneinrichtung sowie die Buslinie 193 sind von der Evakuierung ebenfalls betroffen.

Mehr von GA BONN