1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln-Höhenhaus: Zwei Personen bei Unfall mit fünf Autos schwer verletzt

Fünf Autos beteiligt : Zwei Personen bei Unfall in Köln schwer verletzt

Am Mittwoch kam es zu einem Unfall in Köln-Höhenhaus, an dem fünf Autos beteiligt waren. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, zwei davon schwer.

Wie die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen gegen 8.20 Uhr. Insgesamt fünf Autos waren beteiligt.

Nach ersten Informationen soll ein 19-Jähriger mit seinem 22-jährigen Beifahrer in Richtung Stammheim auf dem Dünnwalder Kommunalweg zwischen der B8 und „Am Flachrosterweg“ unterwegs gewesen sein. Dort fuhr er in Höhe der Unterführung in den Gegenverkehr und stieß mit dem Auto einer 46-jährigen Fahrerin zusammen, die ihren neunjährigen Sohn dabei hatte.

Als die Frau versuchte auszuweichen, kolliderte ihr Auto wiederum mit denen eines 60- sowie eines 21-Jährigen, die ebenfalls in Richtung Stammheim unterwegs waren. Anschließend prallte die 46-Jährige mit ihrem Auto in eine Schutzplanke.

Auch der 19-jährige mutmaßliche Unfallverursacher stieß noch mit einem weiteren Auto einer 43-Jährigen zusammen und fuhr in die Leitplanke.

Insgesamt wurden sechs Personen bei dem Unfall verletzt. Rettungskräfte brachten den 19-Jährigen und seinen Beifahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die 46-Jährige, ihr Sohn, die 43-Jährige und der 60-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Der 21-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Dünnwalder Kommunalweg war fast sieben Stunden lang gesperrt. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.